Einzug /​Aufnahme

Welche Vor­aus­set­zun­gen
ermög­li­chen einen Einzug ins Hospiz?

Eine bestehende Hos­piz­be­dürf­tig­keit ist die Vor­aus­set­zung für den Einzug. Gründe hierfür können eine unheil­bare Erkran­kung wie eine fort­ge­schrit­tene Krebs­er­kran­kung, Erkran­kun­gen des Ner­ven­sys­tems, chro­ni­sche Erkran­kun­gen des Herzens, der Lunge, der Nieren oder des Ver­dau­ungs­trak­tes sein. Zudem ist die Lebens­er­war­tung abzusehen.

Die Hos­piz­be­dürf­tig­keit attes­tiert der behan­delnde Arzt. Dies ist im Bedarfs­fall die erste Ansprech­per­son. Auch die Sozi­al­dienste im Kran­ken­haus helfen gerne weiter.

Der Einzug in das Hospiz Zum Guten Hirten ist kurz­fris­tig möglich, soweit ein freies Gäs­te­zim­mer vorhanden ist. Eine früh­zei­tige Kon­takt­auf­nahme mit dem Hospiz ist sinnvoll, um gemeinsam zu überlegen, ob eine Aufnahme in das Hospiz das Richtige sein kann und, um Wünsche und Bedürf­nisse zu klären. Deshalb können wir kurz­fris­tig und unkom­pli­ziert vorab einen Termin ver­ein­ba­ren. Hier können wir vor Ort Ihre Fragen beant­wor­ten und Sie bekommen einen Eindruck von unserem Hospiz. Auch bei den For­ma­li­tä­ten unter­stüt­zen wir Sie gerne.

Telefon: 04261 81667 – 10 oder Mobil 0173 260 33 19

Fax: 04261 81667 – 60

Natürlich fallen dadurch für Sie keinerlei Kosten an.

Was kostet
ein Platz im Hospiz?

Die Kosten des Hos­piz­auf­ent­hal­tes werden anteilig von der gesetz­li­chen Kran­ken­kasse und der gesetz­li­chen Pfle­ge­ver­si­che­rung getragen. Alle nicht gedeckten Kosten werden durch Spenden finan­ziert. Deshalb sind wir immer auf Spenden angewiesen.

Wer ist im Hospiz
für mich da?

Ihr Wohl­be­fin­den steht für uns an erster Stelle. Deshalb sind wir ein Team ver­schie­dens­ter Pro­fes­sio­nen, um auf Ihre Wünsche und Bedürf­nisse adäquat eingehen zu können. Das Pfle­ge­team ist rund um die Uhr für Sie da. Die medi­zi­ni­sche, soziale sowie spi­ri­tu­elle Ver­sor­gung bieten wir Ihnen in dem Rahmen an, wie es von Ihnen gewünscht wird.

In der hos­pi­zei­ge­nen Küche wird frisch für Sie gekocht, Ihre Vorlieben werden dabei gern berück­sich­tigt. Die Mahl­zei­ten können Sie in unserer gemein­schaft­li­chen Wohnküche oder in Ihrem Zimmer einnehmen.

Ziel unseres Hospizes ist es, unseren Gästen ein möglichst würdevolles und selbst­be­stimm­tes Leben bis zuletzt zu ermög­li­chen. Die Wünsche und Bedürfnisse der Ster­ben­den und ihrer Ange­hö­ri­gen stehen bei uns im Zentrum unseres Handelns.

Was ist mit meinen Angehörigen?

Sterben ist Her­zens­sa­che. Und zu dieser Her­zens­sa­che gehören für uns die engsten Her­zens­men­schen unserer Gäste. Sie sind stets will­kom­men. Starre Besuchs­re­geln gibt es nicht. Auf Wunsch können sie in einem Zustell­bett im Zimmer über­nach­ten oder in unserem Ange­hö­ri­gen­zim­mer. Natürlich können auch Ihre Ange­hö­ri­gen und Freunde die Küche, das Esszimmer oder die Terrasse nutzen. Auch gibt es einen Raum der Stille, der für sie bereit­steht. Hier können sie sich bei Bedarf zurück­zie­hen, um einfach mal den Kopf frei zu bekommen, die Gedanken zu ordnen und um Gefühlen Ausdruck zu geben.

Was ist mit meinen Haustieren?

Grund­sätz­lich sind Haustiere bei uns will­kom­men. Ein Haustier ist auch immer ein Fami­li­en­mit­glied. Soweit es uns möglich ist, kann ein Haustier mit einziehen. Dabei sollte aller­dings vorher geregelt sein, wo das Tier unter­kom­men kann, sollte ein Auf­ent­halt des Tieres bei uns im Hospiz nicht weiter möglich sein.

Nach Bau und Eröffnung
finden Sie uns hier:

Hospiz Zum Guten Hirten
Ther­korns­berg 6
27356 Rotenburg (Wümme)